Stadtkind trifft Wildbiene

 

Seit 01.02.2018  fördert die Deutsche Postcode Lotterie unser Projekt "Stadtkind trifft Wildbiene". Mit dem Geld finanzieren wir ein spannendes Projekt, wobei wir gemeinsam mit Kindern das Leben der Wildbienen erlernen, erforschen und erleben.

Sind mit "Wildbienen" = 'wilde Bienen' gemeint?
Mit Wildbienen sind nicht die wilden Vorfahren oder 'verwilderte' Völker der domestizierten Honigbiene gemeint, auch sind nicht 'wild gewordene' (Honig-)Bienen; vielmehr sind mit Wildbienen die ca. 570 allein in Deutschland vorkommenden Bienenarten gemeint, die sich von der einzigen Nutzbiene, der Honigbiene, unterscheiden. Im Gegensatz zur Honigbiene, sind Wildbienen harmlose Tiere,  die KEIN aggressives Verhalten aufweisen. Anders als Honigbienen leben die meisten Bienen einzeln und werden daher als "Einsiedler-" bzw. "Solitärbienen" bezeichnet.

Mit unserem Projekt geben wir einmal pro Woche über 7 Monate lang, an drei Kindertageseinrichtungen (Nombericher Platz, Kinderburg in Walsum und St. Peter in Homberg) für die Maxi-Kinder ein Workshop. Dort lösen die Kinder spielerisch verschiedene Aufgaben, entwickeln ein neues Bewusstsein für die Umwelt und andere Lebewesen und bauen Nisthilfen für Wildbienen, die wir dann gemeinsam an verschiedene Orte aufstellen. Die Maxi-Kinder werden dabei zu Bienenexperten ausgebildet, die ihrerseits dann als Multiplikatoren anderen Kinder ihr Wissen weiter vermitteln können und auch sollen. Daraus ist auch ein Flyer entstanden, der in den Stadtteilen verteilt wurde.

Des weiteren wird dieses Projekt auch an zwei Schulen (Lauenburger Allee und Lüderitzstr.) im Duisburger Süden stattfinden, an dem 12 Schulklassen teilnehmen.

Nistkastenbau
Wenn ihr eure eigenen Nistkästen bauen möchtet könnt ihr euch hier einige Anregungen und Tipps holen.
Bauanleitung

Impressionen

Presseartikel
Da unser Projekt so gut ankommt, war auch die Presse schon ein paar mal mit dabei.

Dieses Projekt wird gefördert durch